Google Werbung für lokale Geschäfte

Onlineshops bedrohen den lokalen Handel. So wird es von vielen bekannten Magazinen, online wie offline, behauptet. Wir sind der Meinung, dies liegt vor allem daran, dass die lokalen Geschäfte die vielfältigen Möglichkeiten im Online-Handel nicht erkennen und dadurch auch nicht von den Vorteilen profitieren können. Die Produktsuche startet in Deutschland meist bei Google. Neben der Möglichkeit sich über die nicht-bezahlten Einträge (sogenannte “organische Suchergebnisse”) zu platzieren, lohnt es sich für viele lokale Geschäfte bezahlte Werbung in Google zu schalten. Wie Sie mit Google Werbung zu mehr Neukunden kommen bei überschaubaren Kosten, erläutern wir Ihnen in diesem Blog-Artikel.

Welche lokalen Geschäfte können von Google Werbung profitieren?

Es gibt wenig Unternehmen, die nicht von Anzeigen in der Googlesuche profitieren können. Gerade im lokalen Handel ist der Kunde oft nur eine Gehminute entfernt und sucht nach Ihren Produkten oder Dienstleistungen – entscheidet sich jedoch für die Konkurrenz, wenn diese sich besser in der Google-Suche platziert hat.

Daher profitieren alle lokalen Geschäfte von Google Werbung, die:

  • – vor Ort Produkte oder Dienstleistungen anbieten
  • – Reservierungen vornehmen (für Reisen, Konzerte, Events, etc.)
  • – einen Mehrbedarf an Kunden haben

Es ist nicht erforderlich, einen Online-Shop zu betreiben, um die Produktverkäufe zu erhöhen. Google Suchanzeigen kkönnen Ihnen auch die Kunden in Ihren Laden bringen. Der Vorteil für den Kunden ist dabei, dass direkt Ihre Adresse hinterlegt werden kann und er mit nur einem Fingertippen den Routerplaner öffnen und sich zu Ihrem Geschäft navigieren kann.

Wie “groß” muss mein Unternehmen sein, damit sich Google Werbung lohnt?

Die “Größe” Ihres Unternehmens spielt nur bedingt eine Rolle. Vor allem kommt es darauf an, dass Kunden nach Ihrem Produkt oder Ihrer Dienstleistung suchen. Wenn Sie ein völlig neues Produkt einer bisher unbekannten Produktkategorie vermarkten möchten, müssen Sie vorher Ihr Produkt bekannt machen, bevor Kunden danach suchen.

Zudem müssen Sie die zusätzlichen Kunden natürlich auch bedienen können. Wenn Ihre Servicequalität darunter leidet, weil zu viele Gäste gleichzeitig in Ihrem Geschäft sind, wird sich das langfristig negativ auf Ihr Unternehmen auswirken. Stellen Sie also sicher, dass Sie ausreichend Personal und natürlich auch Platz haben, um die neuen Kunden empfangen zu können.

Wie schalte ich profitable Google Werbung für mein Geschäft?

Wenn Sie sich nun entschieden haben, in Anzeigen bei Google zu investieren, müssen Sie sich vorher in Ihre (zukünftigen) Kunden hineinversetzen: Was würde Ihr Kunde bei Google eingeben, um ein Geschäft wie Ihres zu finden? Wenn Sie zum Beispiel ein Fitness-Studio betreiben, ist die Antwort sehr naheliegend: Verschiedene Varianten des Wortes Fitness-Studio, teilweise zusammen mit der Stadt oder dem Bezirk, in dem sich Ihr Kunde aufhält.

Die typischen Suchphrasen für ein Fitness-Studio in Berlin-Mitte könnten daher lauten:

  • – fitness berlin
  • – fitness berlin mitte
  • – fitness-studio berlin
  • – fitness-studio berlin mitte
  • – sport berlin mitte

Mit Hilfe von Googles hauseigenen Tools wie dem sogenannten “Keyword Planner” können weitere Suchwörter gefunden werden, die zu Ihrem Geschäft passen. Wenn Sie Ihre Suchwörter gefunden haben, können Sie damit beginnen Ihre Werbekampagne bei Google AdWords einzurichten.

Um die Profitabilität Ihrer Werbekampagne herauszufinden, können Sie auf verschiedene Hilfsmittel zurückgreifen. Dabei ist es stets wichtig, dass Sie wissen, welche Kunden über die Google Werbung zu Ihnen gekommen sind. Wenn Sie wissen, wie viele Kunden Ihnen die Anzeigen bei Google gebracht haben, können Sie sich ausrechnen, ob die dafür entstandenen Kosten den Mehrumsatz durch die neuen Kunden rechtfertigt.

Der große Vorteil an digitaler Werbung ist dabei steht, dass jeder Klick, ja sogar jede Betrachtung Ihrer Werbung gemessen wird. So können Sie genau sehen, zu welchem Suchbegriff besonders viele Kunden den Weg auf Ihre Webseite gefunden haben. Aber das ist noch nicht alles: Wenn Sie das sogenannte “Conversion Tracking” technisch eingerichtet haben, können Sie sogar ermitteln wie viele dieser Webseitenbesucher wirklich interessiert an Ihrem Produkt oder Ihrer Dienstleistung sind.

Denn Sie können dann jeden Kauf in Ihrem Online-Shop, das Ausfüllen Ihres Kontaktformulars oder den Antrag auf eine Mitgliedschaft zum Beispiel in Ihrem Fitness-Studio nachvollziehen. So wissen Sie ganz genau, was Ihre potenziellen Neukunden nach dem Klick auf die Google Werbung gemacht haben und welche Webseiten-Besucher Ihnen wirklich Umsatz bringen.

 

Wenn Sie mehr darüber erfahren möchten, dann kontaktieren Sie uns gerne für ein unverbindliches Gespräch!

Über uns

Wir sind eine Digitalagentur aus Berlin, die den Mittelstand bei Ihrer digitalen Vermarktung unterstützt.

Informiert bleiben

Mehr aus unserem Blog

Alle Blogartikel ansehen